SISU-SAUNA
logo_sisu_sauna.png

gängige Holzarten für Sauna- und Badefässer:



Äste und Holzmaserung

Jeder Baum wächst anders und damit sind auch 2 Bretter niemals ganz gleich oder gleichmäßig. Die unterschiedliche Maserung mitsamt Ästen ist Ausdruck dieses unterschiedlichen Wuchses und geben Ihren Holzprodukten erst den natürlichen Charakter. Die Qualität oder Stabilität Ihrer Holzprodukte wird dadurch nicht beeinträchtigt.


Farbunterschiede

Auch in sich ist Holz naturgemäß nicht gleichmäßig und so gibt es Farbunterschiede nicht nur zwischen mehreren Brettern, sondern auch innerhalb eines Brettes. Die größtenteils durch die unterschiedliche Wasserkapazität der verschiedenen Holzteile hervorgerufenen Farbunterschiede passen sich jedoch in der Regel mit der Zeit durch Witterungseinflüsse nach und nach an.


Harz

Gerade nordische Nadelhölzer haben einen hohen Harzgehalt. Dabei ist dieses Harz gut und notwendig, weil es das Holz lange haltbar macht. Dass hierbei manchmal durch starke Hitze oder Sonneneinstrahlung Harz austritt kann man nicht verhindern.

Eine Ausnahme hierbei bildet das Thermoholz, bei dem während der Hitzebehandlung der Großteil des Harzes entfernt wird.

Fichte

Sibirische / nordische Fichte


Fichte ist durch seine guten Eigenschaften und seinen günstigen Preis hierzulande das beliebteste Bauholz. Die langsamer wachsende sibirische Fichte gilt dabei als höherwertige Qualität.

Im Außenbereich ist unbehandeltes Fichtenholz jedoch nur begrenzt dauerhaft und somit auf einen guten Schutzanstrich angewiesen.

wood_larch

Sibirische Lärche


Lärche ist insbesondere wegen seiner schönen, oft rötlichen Färbung beliebt. Die sibirische Lärche ist dabei widerstandsfähiger als die europäische Variante und somit bestens für den Außenbereich geeignet. Wir empfehlen jedoch auch hier einen schützenden Anstrich, damit das Holz auch nach Jahren gut aussieht.

wood_thermo

Thermoholz (hitzebehandelte sibirische Fichte)


Durch die thermische Behandlung der sibirischen Fichte verbessern sich ihre Eigenschaften erheblich. Bei Temperaturen von 190°C - 250°C bekommt das Holz nicht nur einen sehr schönen dunklen Farbton, sondern es sinken auch Harz- und Wasseranteil des Holzes. Das Holz quillt und schwindet danach bis zu 70% weniger, innere Spannungen im Holz werden abgebaut und die Dimensionsstabilität erhöht. Auch hat Thermoholz eine bessere Wärmedämmeigenschaft, was gerade bei Badetonnen und Saunas von Vorteil ist.

Die Haltbarkeit ist nach der Behandlung vergleichbar mit dem beliebten Terassenholz Bangkirai. Eine echt ökologische Alternative zum Tropenholz also.

Espe / Erle


Die Inneneinrichtung unserer Saunaprodukte wie Saunabänke, Rückenlehnen und Kopfstützen werden aus den bewährten Saunahölzern Espe und Erle hergestellt. Die glatte Oberfläche ermöglicht einen angenehmen direkten Hautkontakt und die geringe Wärmeleitfähigkeit verhindern ein Verbrennen der Haut beim Kontakt mit dem heißen Holz.

wood_aspen-alder
SISU-SAUNA L. Falk Neuegasse 12 A-7471 Rechnitz          Phone:+43(0)3363 77525 Fax: +43 (0)3363 77525-5  ÖSTERREICH http://www.sisu-sauna.at Email: info@sisu-sauna.at
shutterstock_72394717
Kontakt

Öffnungszeiten:


Mo bis Fr: 08:00 - 17:30

Samstag nach Vereinbarung


             Sonntag / Feiertag:


geschlossen